Wortstrom: Sub¦attraktion

Die Neun fließt über. Schon meine Acht. Vermehrt durch Subtraktion – wer hätte das gedacht?
Denn da kommt man mit seinen Sieben lang – zum sechsten Mal schon, bang, wieder fünf Stunden unter vier Augen.
Die Wunden könnens schier nicht glauben und schauen drein, als ob die zwei nichts anderes beseelt, als eins zu sein.
Es zählt: von null auf zwei auf eins auf – zehn? Mit Logik hat das kaum zu tun.
Wer subtrahiert, gewinn hinzu? Ist doch ganz einfach zu erseh’n:

Wenn weniger mehr ist, ist mehr wohl weniger, wenig mehr als nichts nicht weniger als alles.
Und all das Nichts und Alles, so zeitlos und pupillengroß.

Advertisements

7 Gedanken zu “Wortstrom: Sub¦attraktion

  1. Von einer Grundrechenart mal beseelt zu werden, das hat man sich als Kleinzopfranzenträgermädchen auch nicht gedacht! Und Verwundertwunden heilen eh schneller, weil sie vergessen übers Staunen die Eigenschorfabfriemeley. Madame, Sie sehen mich lächeln.

    • Das hätte ich mir in der Schule auch nie träumen lassen. Zahlen waren von jeher nicht meine Freunde. Aber sie beschäftigten mich, beschäftigen mich immer noch. Ja, man rührt besser nicht an alten Wunde(r)n, lässt sie zufrieden und links liegen, was durchaus rechtens ist, ab durch die Mitte, rein ins Morgen. Ich lächle auch.

      • Dafür, daß Zahlen nicht Ihre Freunde sind, haben Sie sie aber wohlklingend in Wortwunderigkeit gehüllt. Vielleicht sind spät entstehende Freundschaften ja doch die innigsten. Ich wünsche feinste Taggestaltung und grüße herznah, auch vernarbt.

  2. Nicht immer hat mehr auch einen (Mehr)Wert. Aber mit sich eins sein. Das ist wertig und voll. Ist das erst geschafft klappt es auch wieder mit den Mehrwerten. Den vollen, ollen, dollen. Dann verschwinden die dunklen Stunden und falschen Ringe. Sei eins mit dir, lächele dich an.

    • Danke Mayumi. Das durfte ich erkenne, das Sich-eins-fühlen ist eine großartige Sache, das ist so viel erfüllender, als immer mehr nach Mehr zu suchen und sich mit immer mehr immer weniger zu fühlen. Falsche Ringe? Was sind denn die richtigen Ringe? Ich persönlich würde, nach Silber und Gold, dematerialisierendem Feuer den Vorrang geben – flüchtig und doch beständig, mit hohem Verwüstungsfaktor, aber reinigend …. Sie schwallt schon wieder, die Madame, man möge mir verzeihen …

  3. Habe bewusst diesen Text wirken lassen. In der Erwartung ihn zu verstehen wollte ich nicht gleich kommentieren. So habe ich ihn mehrmals gelesen und könnte ihn noch mehrmals lesen, da er einfach schön ist. Diesen Text zu lesen ist wie einen schönen Gegenstand oder Menschen anzuschauen. Aber ich verstehe ihn nicht. Es hinterlässt das Gefühl geistiger Beschränkt- und Unterlegenheit. Und ich komme mir vor wie ein quengelndes Kind „Ich will aber verstehen“. Und je stärker ich versuche zu verstehen umso stärker entferne ich mich. Bis ich irgendwann aufgebe und einfach nur die Schönheit geniesse.

    • Lieber Sir, zunächst einmal vielen Dank, dass du meine Texte liest und immer wieder liest und verstehen möchtesst, was ich da so hinschreibe. Aber du erkennst ganz richtig: Im Vordergrund, gerade bei diesem hier, steht das Schöne, das Wohlgeformte, und dass es sich beim Lautlesen wohl anfühlt im Mund, im Kopf, im Herzen. Mitnichten sollst du geistige Beschränkt- und Unterlegenheit fühlen. Wenn Interesse besteht, kläre ich dich gern darüber auf, aus welchen Gedanken das hier entstanden ist – du wirst dir an die Stirn patschen wollen, wenn du die Auflösung erfährst! Gib einfach bescheid. Der Prozess des Schreibens fasziniet mich jedes Mal wieder, zwischen dem ersten Gedanken, dem ersten Wort und dem Ende liegen nicht weniger als hundert Wunderwelten.

Kommentare? Stets willkommen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s