Herzgold

Ein goldener Punkt in meinem Bauch. Einfach so da. Er glänzt. Du strahlst ihn an. Er strahlt zurück. Sein Licht wächst. Kleine Wurzeln und Ästchen bilden sich aus. Er wächst so schnell, man kann ihm zusehen dabei. Die Wurzeln, immer tiefer gehen sie, und die Ästchen, Äste nun, greifen nach meinem Herzen. Mit jedem Herzschlag breitet es sich weiter aus, bis ich ganz erfüllt bin von golden-verzweigten, fließenden Linien und selber strahle, aus den Augen, aus jeder Pore. Meine Füße werden von winzigen Wurzeln auf dem Boden gehalten und mein Kopf ruht, sicher und geborgen, in einem Nest ganz oben in der Baumkrone meines leuchtenden inneren Lebensbaumes.

Komm, lass uns die Hände ineinander verschlingen und unser Licht ineinanderfließen, sich vermischen lassen, und es hinausstrahlen.  Ich wusste gar nicht, wie gut das Gold von deinen Lippen schmeckt.

Advertisements

2 Gedanken zu “Herzgold

Kommentare? Stets willkommen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s