Ganz zufällig …

… stieß ich eben bei der Recherche (fachfremd *hüstel*) auf ein paar Erasmus-Zitate, die mir heute mehr denn je aus der Seele sprechen. Heute heißt: Nach diesem Wochenende. Ich war hobbymäßig mit ein paar guten Freunden unterwegs und habe auf der Fahrt dorthin meine andere Hälfte, sprich Mme Contenance, am ersten Rastplatz ausgesetzt. War das herrlich! So befreit war ich seit … äh … ich glaube, noch nie. Und so spricht er mir aus der Seele, Erasmus Desiderius von Rotterdam, wenn er sagt:

Egoismus ist eine Tugend der Selbständigkeit.

Nicht schlecht. Da fühle ich mich gleich besser. Das nächste berührt mich besonders, denn so ganz ohne diese miesepetrige Contenance fühlte ich endlich mal, was es heißt, eins zu sein, und nicht so zerrissen wie üblich:

Höhepunkt des Glücks ist es, wenn der Mensch bereit ist,
das zu sein, was er ist.

Es ist unglaublich befreiend, mit anderen Gleichgesinnten einfach herzlich und laut zu lachen, ohne dass sich jemand beschwert, das sei zu laut oder nicht angebracht. Dieses Hochgefühl trage ich heute bei mir, und hoffentlich auch noch den Rest der Woche. Zum Abschluss noch dieses, was mir mit einem Augenzwinkern doch am besten gefällt und keiner Erläuterung bedarf:

Maxime peccantes qui nihil peccare conantur
– Wer nicht zu sündigen wagt, begeht die grösste Sünde.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Ganz zufällig …

  1. Am Rastplatz ist sie gut aufgehoben, soll sie doch jemand anderen auf die Nerven gehen ;-)püh wer braucht schon eine Mme Contenance?

Kommentare? Stets willkommen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s