Mädchen…

…sein ist toll. Doch, wirklich! Mit diesem Gedanken bin ich heute aufgewacht. Habe mich ein bisschen mehr als sonst für die Arbeit rausgeputzt. Ein wenig öfter als sonst in den Spiegel geblickt. Mal dezenten Lippenstift ausprobiert. Fein fühlte sich das an! Und dann auch noch Sonne! Die Hormone führen gerade einen regelrechten Veitstanz in mir auf, es ist unglaublich.

Ein Kollege fragt mich, wie ich meine Nägel so schön lackiert bekomme (er hatte seine Brille nicht auf) – wenn er das bei seiner Tocher macht, sieht das immer ganz schrecklich aus. Mein Tipp lautet: zwei Mal, mit schnelltrocknendem Lack. Wieder einen Kleinmädchentraum vom alleskönnenden Papa gerettet. Und nebenbei den häßlichen babyrosa Nagellack losgeworden.

Einen Schokoriegel geschenkt bekommen. Zum Weltfrauentag. Das Leben ist schön.

Ich darf so viele Schuhe haben, wie in den Schuhschrank passen. Diverse Geheimverstecke habe ich sowieso schon gefunden und besetzt. Ich darf bunte Farben anhaben und niemand hält mich für schwul, wenn ich pink trage. Oder Puder benutze. Ich dürfte sogar ab und zu zickig sein, wenn ich denn wollte, und niemand wäre mir lange böse.

Angesichts der vorgenannten Oberflächlichkeiten müsste ich jetzt normalerweise das große Erbrechen bekommen. Bleibt aber aus. Weil ich ein Mädchen bin. Weil ich in der westlichen Welt lebe und mir keine Sorgen um Genitalverstümmelung machen muss. Oder Verschleierung. Oder Missachtung meiner Grundrechte. Echt jetzt. Und weil meine Hormone Tanzwut haben.

Das Konterprogramm: Gestern hörte ich mal wieder einen Song von James Blunt im Auto. „No Bravery“ geht durch Mark und Bein, wenns einem mal wieder zu gut geht. Blunt verarbeitet darin seine Erlebnisse während seiner Stationierung im Kosovo. Mich trifft es jedes Mal wieder, ich muss es mir dann meistens zwei Mal hintereinander anhören: einmal zum laut mitsingen und einmal zum stillen Lauschen. Großartig traurig. Großartig.

Advertisements

Kommentare? Stets willkommen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s