Un¦selbst¦über¦windung

Meine Waschfrau klopft mir auf die Schulter, aufmunternd. Sie sagt nichts, alles andere würde ich ohnehin gerade nicht hören wollen. Ich sitze vor einem Berg Wäsche, riesig ist er, sagt mein Gefühl, und heule wie ein Schlosshund. Vielleicht ist das objektiv betrachtet gar nicht so schlimm, aber gerade jetzt, subjektiv wie es mir nun mal einzig möglich ist, glaube ich, ich schaffe das nicht. Niemals nie.

Ich saß schon öfter vor gefühlt riesigen Bergen und wusste nicht, ob ich sie bezwingen werde. Wie sich Verzweiflung anfühlt, das weiß ich. Also Augen geradeaus, angepackt und durchmarschiert und plötzlich, ja, plötzlich war ich ganz oben. Im Rückblick sind all diese bezwungenen Berge lächerlich klein gewesen. Abitur, Studium, Diplom. Praktikum, Job, Eigenheim. Und so vieles mehr. Rückschläge gab es, aber sie waren selten. Ich bin es gewohnt, bin bisher ein erfolgreicher Bergsteiger und -bezwinger gewesen.

Und jetzt? Ich sitze immer noch vor dem Wäscheberg, verheult und unfähig, und weiß nicht, wie und wo ich anpacken soll. Am liebsten würde ich all den Kram in Tüten stopfen und ungesehen wegwerfen – jemand anders freut sich vielleicht noch darüber. Aber die Entsorgungstaktik geht bekanntlich nicht auf. Das ist mein Leben, das da vor mir liegt, und es gehört unbedingt ausgemistet und neu geordnet. Es einfach wegzupacken und irgendwo, irgendwie etwas Neues anzufangen, das geht nun mal nicht. Ich würde daran zerbrechen. Zu einem Neuanfang gehört nun mal jede Menge dreckige Wäsche, sagt meine Waschfrau. Ach Mensch.

Wenn ich dann, wann auch immer das sein wird, auf dem erklommenen Berg stehe, relativiere ich das Ganze hoffentlich nicht gleich wieder und erinnere mich immer an das,  was ich jetzt gerade empfinde. Auf dass ich zukünftig gleich mehr Ordnung halte in meinem Leben. Damit mir das hier so schnell nicht mehr passiert.

Advertisements

Kommentare? Stets willkommen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s