Engelchen

Ich glaube tatsächlich an Engel. Ich weiß, dass es welche gibt, bin ich doch gerade die Tage welchen begegnet. Heute auf der Bank, die Dame am Schalter. So freundlich, so nett, und das kurz vor Feierabend. Bis jetzt hab ich den Kontenwechsel nicht bereut, hier wird man wieder wie ein Mensch behandelt. Schick und modern ist eine Sache, Kundennähe eine ganz andere. Dann lieber den Fuß in die kleine, etwas angestaubte Bank auf dem Land gesetzt, wo dennoch alles möglich scheint. Man kennt sich.

Oder die Dame letzte Woche vom Finanzamt. „Ist doch alles kein Problem“ im sympathischen Heimatdialekt. Ich denke, sie hat die verborgene Panik in meiner Stimme auf Anhieb erkannt, und mit ein paar Mausklicks war die Sache vorerst mal erledigt.

Oder die Assistentin meines Steuerberaters. Mit der bin ich mittlerweile per Du, so oft haben wir schon telefoniert, und ich bin Neukunde! Ein Dankeschön jagt das nächste.

Tja, es geht voran, auch wenn es sich an manchen Tagen ganz und gar nicht danach anfühlt. Es muss sich etwas tun, ich muss etwas tun. Und ich tue. Ich mache. Ich weiß, dass noch ein Haufen Arbeit und noch viel mehr Überwindung vor mir liegt, aber heute zumindest bin ich zuversichtlich, auf meinem Weg noch den einen oder anderen Engel zu treffen.

Advertisements

Kommentare? Stets willkommen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s